Sweet Potato - Süßkartoffel Hamburger-Brötchen

Published by Anna Stefanie Eberle • 1 year ago

Hamburger sind ungesund??? Weißes Mehl, zuviel Fett.... Quatsch!

Diese Hamburger-Brötchen sind nicht schwer selbst herzustellen und VIEL gesünder als gekaufte Brötchen, zum einen weil keinerlei Zusatzstoffe drin stecken und weil man die Mehlsorte selbst wählen kann. In meiner Küche findet man kein Weizenmehl, ich backe alles mit Dinkelmehl.  

Normal braucht man bei Hamburger-Brötchen für eine schöne Konsistenz recht viel Butter, was bei diesen hier, bis auf etwas Butter für den Geschmack durch gekochte Süßkartoffel ersetzt wurde.

Auch wenn ihr unerfahren in der Küche seid und mit Backen normal nichts am Hut habt, dieses Rezept ist ganz leicht! Ja, es dauert etwas, weil es mehrere Schritte gibt und der Teig 2x aufgehen muss, aber es lohnt sich! Und da ein Rezept circa 14-16 Stück ergibt, kann man übrig gebliebene Brötchen super einfrieren!

Ich liebe sie, diese Hamburger-Brötchen mit Süßkartoffel! Ich warne euch! Wenn ihr diese einmal gegessen habt, wird euch nie wieder ein anderes Hamburger-Brötchen schmecken! 

Zutaten:

550g Dinkelmehl, Typ 630 (plus extra Mehl, falls der Teig zu klebrig ist, sowie zum kneten und ausrollen)

ca. 250g Süßkartoffel, gekocht und püriert oder mit der Gabel fein zermatscht ;-)

125ml warmes Wasser

1/2 Würfel frische Hefe

1 EL Honig

1 TL Meersalz

50g weiche Butter

1 Ei

1 EL Wasser

etwas Sesam

TIPP!

Süßkartoffelpüree vorbereiten!!!

1 kg Süßkartoffeln schälen, in kleinere Stücke schneiden und mit etwas Wasser im Topf kochen bis sie weich sind. Wasser abschütten und Kartoffeln stampfen oder pürieren. Circa 250g abwiegen und für das Rezept verwenden. Den restlichen Püree abkühlen lassen und in Portionen von 250g einfrieren! Somit kann man in Zukunft schnell und einfach mit dem Rezept beginnen, weil die Süßkartoffeln bereits gekocht und püriert sind! :-D

 Hefewürfel in 125ml warmen Wasser auflösen und beiseite stellen.

 

Mehl, Süßkartoffelpüree, Honig, Meersalz, Butter und Hefewasser

Alle Zutaten im Standmixer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Man kann auch einen Handmixer mit Knethaken verwenden, dann aber den Teig auch noch circa 5 min. mit den Händen kneten. 

Eine Schüssel mit etwas Olivenöl einreiben und den Teig, abgedeckt 1,5 Stunden gehen lassen.


Den aufgegangenen Teig etwas kneten und 1-2 cm dick ausrollen. Mit einem Pizza-Schneider schnell und einfach in kleine Stücke teilen. Ich wiede sie gerne ab, damit alle ungefähr gleich schwer sind. Das ist aber nicht nötig. Es sollte 14-16 Stücke ergeben.


Die Stücke in Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dann abgedeckt (ich nehme gerne ein 2. Blech, das ich oben auf lege) an einem warmen Ort 30 min. gehen lassen.


Das Ei und ein Esslöffel Wasser mit einer Gabel vermengen. Die aufgegangenen Brötchen vorsichtig damit bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Bereit für den Ofen! 

 

 Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa 20 min. backen.

 

Goldgelb und lecker!  

Viel Spaß beim Nachbacken! Vergesst nicht mir Bescheid zu geben, wie es euch geschmeckt hat!

Liebe Grüße,

Eure Anna Stefanie